0

Äußerliche Anwendung von Magnesium Öl

Unzählige Studien belegen, dass die Supplementierung mit Magnesiumtabletten, -kapseln, -dragees oder –granulat keine akute Wirkung auslöst. Es erfordert dauerhafte Supplementierung über einen längeren Zeitraum, um messbare Resultate zu erhalten.

Äußerliche Anwendung von Magnesium
Die äußerliche Anwendung, auch bekannt als transdermale Anwendung von Magnesium (die Aufnahme des Magnesiums erfolgt über die Haut), markiert eine wahre Neuerung im Bereich der Magnesiumsubstitution. Einerseits ähnelt sie in ihrer Einfachheit der oralen Magnesiumeinnahme, allerdings ist die erwünschte Wirkung deutlich zuverlässiger und stärker, weil man durch diese Art der Einnahme den gesamten Verdauungstrakt umgeht. Das bedeutet auch, dass damit alle Probleme, die bei der oralen Supplementierung entstehen, können (z. B. schlechte Resorption, Durchfall) ausgeklammert werden.

Cell Nutrition Magnesium Oil von Zechstein Meer ist in Flaschen erhältlich, die ein direktes Aufsprühen der Lösung auf die Haut ermöglichen.

1 ml gesättigte Magnesiumchloridlösung besteht aus 103 mg Magnesium. 20 Sprühstöße entsprechen einer Zufuhr von 412 mg reinem Magnesium.

Magnesium spray gibt es hier zu kaufen.

Die korrekte Anwendung

Um die gewünschte tägliche Dosis Magnesium einzunehmen, sprüht man Cell Nutrition Magnesium Oil direkt auf die Haut und massiert die Lösung anschließend leicht ein. Im Normalfall genügen 10 bis 20 Sprühstöße am Morgen und am Abend. Die benötigte Menge hängt von der Konzentration und vom Körperbedarf ab. Geeignete Körperstellen für die tägliche Anwendung sind die Arme und der Schulterbereich, allerdings kann auch problemlos auf den Oberschenkel, den Unterschenkel oder sogar den Bauch gesprüht werden, die Wirkung bleibt dieselbe. Sogar die Achseln haben sich in der Vergangenheit als geeignete Fläche bewährt. Hier hat das Magnesiumspray sogar noch einen weiteren Vorteil, da es als natürliches Deodorant wirkt. Für Magnesium Oil Einsteiger sollte zunächst eine niedrige Dosis gewählt werden, die mit der Zeit langsam gesteigert wird, damit die Haut sich an die Behandlung gewöhnen kann.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *